über uns
Lindower Trocken-Team

 

 

 

 

 

Lindower Trocken-Team e.V.

 

Wer sind wir?

 

Wir sind ein eingetragener Verein ohne übergeordneten Träger. Gegründet wurde er schon im Jahre 1984. Als solcher unterliegen wir dem Vereinsrecht der Bundesrepublik Deutschland. Als eingetragener Verein verfolgen keinen wirtschaftlichen Zweck. Die notariell beglaubigten Urkunden liegen bei dem dafür zuständigen Amtsgericht. Der Verein finanziert sich ausschließlich durch sich selbst und durch jährlich beantragte Fördermittel bei den jeweilig dafür zuständigen und unten dankend aufgeführten Institutionen.

Wir sind eine, für Frauen und Männer jeden Alters offene Gruppe. Der gewählte Vorstand vertritt den Verein nach außen und besteht aus vier Mitgliedern mit fest zugeordneten Funktionen. Unsere Mitglieder setzen sich aus Abhängigen und zum kleineren Teil aus deren Angehörigen zusammen. Diese ungebundene Trägerschaft ermöglicht es uns, unser Gruppenleben und die Treffen weitestgehend frei und unkonventionell zu gestalten. Natürlich unterliegen diese auch gewissen Regeln, die aber einzig und alleine dazu dienen sollen, unsere Abstinenz zu festigen bzw. zu erhalten.

 

 

Was ist los bei uns?

 

Um das herauszufinden, laden wir euch recht herzlich zu unseren Gruppenabenden ein. Es ist für jeden einzelnen Betroffenen nicht einfach, eine passende Selbsthilfegruppe zu finden. Daher überlassen wir es jedem neuen Teilnehmer, wie oft er uns besuchen möchte, ohne sich gleich durch eine feste Mitgliedschaft zu binden. Auch in dieser Zeit gelten natürlich die Regeln der Abstinenz und der Verschwiegenheit.

Neben unseren regelmäßigen Gruppenabenden haben wir im Laufe des Jahres auch zahlreiche Treffen außerhalb unsers Vereinsraumes. Im Veranstaltungs-plan könnt ihr diese Termine und die dazugehörigen Aktivitäten einsehen. Diese reichen vom Spiele-Nachmittag über Grillabende bis hin zu einem gemeinsamen Ausflug über ein verlängertes Wochenende zu einem selbst gewählten Ziel. Für die einzelnen Vorhaben und deren Organisation haben sich jeweilig einzelne Mitglieder freiwillig bereit erklärt. Es herrscht also keinerlei Gruppenzwang bei uns. Ziel der Unternehmungen ist es, das Gruppenleben abwechslungsreich zu gestalten und damit auch den Zusammenhalt in der Gruppe zu erhalten und zu stärken.

 

Wir hoffen mit dieser Präsenz, dass sich bei vielen die Scheu vor dem "Unbekannten" etwas legt. Es ist sicherlich kein leichter, aber ein sehr wichtiger Schritt sich einer Selbsthilfegruppe anzuschließen. Nirgendwo anders findet ihr mehr Verständnis für eure Probleme, als bei selbst von der Sucht Betroffene. Wir können zwar keine Therapie ersetzen aber therapeutisch sehr wichtig sein. Es ist unumstritten, dass die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls minimiert. Nun liegt es an jedem Selbst, sich zu überwinden und damit aktiv gegen seine Krankheit etwas zu unternehmen.

Denkt immer daran: es ist keine Schande suchtkrank zu sein aber lebensgefährlich nicht dagegen vorzugehen.

 

Copyright 2013 © All Rights Reserved

 

 

 

 

Diese Website wurde mit der finanzielle Unterstützung durch die Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassen im Land Brandenburg und der

 

 

erst möglich. Vielen Dank.

Logo: Twitter
Logo: google+